Foto von Herrn Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen mit einer BAKI aus der Bremer Vahr ?

Wird der amtierende Bundesumweltminister meiner Bitte um ein Foto mit der Bremer Schulkiste nachkommen ?

Am 11. Dezember 2009 habe ich Herrn Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen ( s. http://schulcontainerexpo2010.blog.de ) eine Batteriesammelkiste zugeschickt; am 14. Dezember 2009 las ich mit großer Freude in den BREMER NACHRICHTEN die Veröffentlichung „Akkus oder Batterien ?“ als „Tipp, wie auch Sie zum Klimaretter werden können“ auf der Seite 7; die in der BTZ-Veröffentlichung zu lesenden Feststellungen ( Dokument zum Vergrößern bitte anklicken )
aus BREMER NACHRICHTEN
ermutigten mich, heute noch einmal um die Beachtung und Unterstützung des Umweltschutzprojektes mit der Batteriesammelkiste ( BAKI ) zu bitten – in Bremen Frau Senatorin Renate Jürgens-Pieper und Herrn Senator Dr. Reinhard Loske ( Dokumente bitte zum Vergrößern anklicken )
BAKI-Bitte vom 15. Dezember 2009 an Frau Senatorin Renate Jürgens-PieperBAKI-Bitte vom 15. Dezember 2009 an Herrn Senator Dr. Reinhard LoskeBAKI-Idee aus der Bremer Schule

Um 8:59 Uhr heute habe ich Herrn Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen via E-Mail noch einmal um ein Foto mit der Batteriesammelkiste gebeten ( Dokument bitte anklicken ):
BAKI-Bitte vom 15. Dezember 2009 an Herrn Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. ( „Vahraone“ seit 1966 )

Dauerregen am 7. Oktober 2009 in Bremen bedingte Änderung der Bremer Aktion für Kinder zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Angesichts des kurz vor 11.55 Uhr immer noch anhaltenden Dauerregens entschied ich mich gestern auf dem Parkplatz an der Violenstraße, meine auf dem Bremer Marktplatz geplante Aktion zur laufenden Woche des bürgerschaftlichen Engagements zu ändern: Ich setzte den zuvor noch in meiner Garage zur Probe aufgestellten und dann in mein Auto geladenen BAKI-Stand nicht dem „Bremer Wetter“ aus ( Bilddokument bitte anklicken )
BAKI-Stand auf dem Parkplatz in der Violenstraße
und ging beim Geläut der Domglocken mit einem leuchtend-gelben Luftballon mit der Aufschrift „ENAGAGEMENT MACHT STARK !“ im Regen über den Marktplatz und von hier aus zu den Bremer Stadtmusikanten ( Bilddokument kann durch Anklicken vergrößert werden ):
Bremer Aktion für Kinder am 7. Oktober 2009 (1)
Den gelben Luftballon schenkte ich einem zufällig vorbeikommenden Kind.

Auf dem Weg zurück zum Parkplatz in der Violenstraße brachte ich die Briefe „Job-Günter-Klink-Platz“ vom 6. Oktober 2009 ( Dokument bitte anklicken )
Job-Günter-Klink-Platz
für Herrn Bürgermeister a.D. Hans Koschnick, Herrn Kultursenator Jens Böhrnsen, Frau Senatorin Renate Jürgens-Pieper und Herrn Senator Dr. Reinhard Loske ins Bremer Rathaus;
die BAKI-Briefe „Job-Günter-Klink-Platz“ für Frau Rose Pfister und Herrn Dr. Konrad Elmshäuser brachte ich in die Städtische Galerie und in das Staatsarchiv ( Dokumente bitte anklicken ):
Bremer Aktion für Kinder am 7. Oktober 2009 (2)Bremer Aktion für Kinder am 7. Oktober 2009 (3)Bremer Aktion für Kinder am 7. Oktober 2009 (4)

Heute – während ich diesen Bericht schreibe – regnet es in Bremen immer noch; auch heute wäre die für gestern geplante Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements nicht durchführbar im Freien; schon gestern – auf dem Marktplatz – habe ich beschlossen, zukünftig alle geplanten Bremer Aktionen für Kinder ( BAKI ) einfach zu ändern, wenn es erforderlich ist z.B. wegen widrigen Wetters in Bremen, und ihnen zudem einen „Schutzraum“ zu suchen – z.B. meine Garage, in der ich vor der Fahrt zum Bremer Marktplatz eine Stellprobe gemacht habe ( Dokumente bitte anklicken ):
Stellprobe in der Garage (1)Stellprobe in der Garage (2)
Stellprobe in der Garage (3)Stellprobe in der Garage (4)

Am 17. Oktober 2009 soll auf dem Bremer Marktplatz eine Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) zum Welttag zur Bekämpfung der Armut und zur Unterstützung der UN-Millenniumziele stattfinden.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

BAKI: "8,12628571428 OSLI am 7. Oktober 2009 für die Schulkinder im STORCHENNEST !"

Am 2. Oktober 2009 erhielt ich ein Paket mit der Schrift ( Dokument einfach anklicken – es wird so größer ! )
Anlage zum BBE-Brief vom 29. September 2009
mit dem ermutigenden Brief von Herrn Professor Dr. Thomas Olk vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement ( alle folgenden Dokumente lassen sich ebenfalls durch Anklicken vergrößern ):
BBE-Brief vom 29. September 2009 (1)BBE-Brief vom 29. September 2009 (2)

Unverzüglich, noch am 2. Oktober 2009, bedankte ich mich bei Herrn Professor Olk für die Ermutigung zur Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) am 7. Oktober 2009 auf dem Bremer Marktplatz; mein Dankschreiben in Kopie schickte ich an das STORCHENNEST, an Frau Senatorin Renate Jürgens-Pieper, Frau Senatorin Ingelore Rosenkötter, Frau Senatorin Karoline Linnert, Herrn Senator Dr. Reinhard Loske, an das Ortsamt Hemelingen, die Bremische Bürgerschaft, die Bürgerstiftung Bremen e.V. und auch Herrn Niels Stolberg c/o Bremer Fonds e.V. und Frau Dr. Brigitte Mohn ( Bertelsmann Stiftung ):
BAKI-Brief vom 2. Oktober 2009 an Herrn Professor Dr. Thomas Olk, BBEPlakatentwurf zur Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) am 7. Oktober 2009BAKI-Brief vom 2. Oktober 2009 an die Bremische Bürgerschaft und die Bürgerstiftung Bremen e.V.BAKI-Brief vom 2. Oktober 2009 an Frau Dr. Brigitte Mohn, Bertelsmann Stiftung

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Die Aktion "Bremen räumt auf" ist ein Beitrag zur laufenden Umwelt-Olympiade

Wie die Aktion „Bessere Luft für die Neustadt-Kinder“ in Bremen, die „Schulbrotaktion in Neukölln von Uwe Peters“, die Bremer Initiative „Briefmarken sammeln zugunsten des SOS-Kinderdorfes“ von Peter W. Jung, die Aktion „MINEN RÄUMEN in der Nähe von zwei Schulen in Bosnien durch GREENPEACE“, die „UN-Millenniumkampagne“, die „Initiative aus der Universität Oldenburg gegen Lärm als Umweltbelastung“, die Initiative „Armengrab der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Hastedt in Bremen“, die „Initiative IWANUSCHKA“, die Initiative „Schulen für Afrika“ von Peter Krämer ( Hamburg ), die „AKTION HUMANE SCHULE (AHS)“, die Initiative „Beluga School for Life“, die Initiative „Bäume retten: Efeu beseitigen“, die Initiative „Ärzte ohne Grenzen“ und viele, viele andere herzliche Initiativen habe ich auch die Aktion „Bremen räumt auf“ mit dem Maskottchen GRÜNHOLD als Beitrag zur laufenden Umwelt-Olympiade ( OLYKI ) angenommen.

Am 10. Juli 2009 habe ich Herrn Senator Ralf Nagel in Bremen vorgeschlagen, auch die beiden Bremer Umweltschutzinitiativen „Bremen räumt auf“ und BAKI ( Batteriesammelkiste aus der Bremer Schule ) mit zu nehmen zur Weltausstellung in Shanghai.

Gestern habe ich mich sehr gefreut, als ich meinen Hinweis auf den Bürgervorschlag auf der Webseite http://www.bremenraeumtauf.de fand; die freundliche Veröffentlichung
s. FEEDBACK
( Dokument einfach anklicken ! )
ermutigte mich, sofort Herrn Chefredakteur Lars Haider ( Bremer Tageszeitungen AG ) und den Herren Senatoren Dr. Reinhard Loske und Ralf Nagel in Bremen eine Werbeaktion unter dem Motto „BAKI und GRÜNHOLD nach China !“ zu beginnen in Hinblick auf meine Überlegungen „Als Kind wäre ich richtig stolz !“ ( Dokumente einfach anklicken ! ):
BAKI-Brief vom 23. Juli 2009Als Kind wäre ich richtig stolz !

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Am 17. Juni 2009 setzt BAKI im Land der Ideen ein Zeichen für die Schule auf dem Bremer Platz der Schule

So sehen die Aufkleber aus auf den 16 Kartons, die als „Schulcontainer zur EXPO 2010“ am 17. Juni 2009 auf dem Marktplatz an der Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr neben dem „Bremer Wegweiser“ angesehen werden sollen als ein Zeichen zum 6. Welttag der Schule ( die Bilddokumente lassen sich durch Anklicken vergrößern ):
Schulcontainer für Baden-WürttembergSchulcontainer für Bayern
Schulcontainer für BerlinSchulcontainer für Brandenburg
Schulcontainer für BremenSchulcontainer für das Saarland
Schulcontainer für HamburgSchulcontainer für Hessen

Hinweis: Auf jedem Karton sieht man auch den Aufkleber
UNSERE SCHULE - KRAFTWERKSchulcontainer zur EXPO 2010 für Berlin

Schulcontainer für Mecklenburg-VorpommernSchulcontainer für Niedersachsen
Schulcontainer für Nordrhein-WestfalenSchulcontainer für Rheinland-Pfalz
Schulcontainer für SachsenSchulcontainer für Sachsen-Anhalt
Schulcontainer für Schleswig-HolsteinSchulcontainer für Thüringen

Heute bitte ich den Bürgermeister und Präsidenten des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Herrn Jens Böhrnsen, um ein Grußwort zum 6. Welttag der Schule:
BAKI-Brief vom 12. Juni 2009Kehrseite des BAKI-Briefes vom 12. Juni 2009

Hinweis:
Das Dokument 20 014 findet man in Band 1 der Dokumentation „PHÄNOMENOLOGIE DES BREMER SCHULGEISTES“; die Dokumentation zum Umweltschutzprojekt BAKI aus der Bremer Schule findet man in Bremen u.a. in der Bibliothek des Landesinstitut für Schule ( LIS ) und in der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen.

Am 25. Mai 2009 habe ich Frau Senatorin Renate Jürgens-Pieper und Herrn Senator Dr. Reinhard Loske ersucht, den „Schulcontainer zur EXPO 2010“ von Bremen aus auf den Weg zu schicken, und Herrn Chefredakteur Lars Haider über die bevorstehende „Zeichensetzung“ auf dem Bremer Platz der Schule am 17. Juni 2009 informiert:
BAKI-Brief vom 25. Mai 2009BAKI-Brief zum 17. Juni 2009

Erich K.H. Kalkus, BAKI-SCHULE