BREMER NACHRICHT zum 8. Welttag der Schule aus dem STADTTEIL-KURIER in Bremen:

„Kinder machen Theater

Bremer und Danziger Kids in der Grundschule am Pulverberg

Oslebshausen (wk). 30 Schüler und Schülerinnen von der Partnerschule ‚Nasza Szkola‘ aus Danzig waren in Begleitung von Lehrerinnen und Eltern zum wiederholten Male bei der Partnerschule am Pulverberg zu Gast, diesmal zu einem ganz besonderen Anlass, nämlich zur 100-Jahr-Feier der Schule am Pulverberg. Sie entwickelten und spielten gemeinsam ein Theaterstück ein – eine Musikstunde um 1900.
Da wurden Kostüme ausprobiert, Haarschleifen gebunden, Hosenträger festgezurrt, in Rollen geschlüpft, aufrichtig dagesessen, sich in deutsch und polnisch begrüßt und vor allem gemeinsam gesungen.
Die Begegnung und den Austausch gibt es seit 2008, als eine Klasse der Schule am Pulverberg nach Danzig fuhr, um dort mit der gesamten Schule ‚Nasza Szkola‘ ein Theaterstück einzuüben und im Danziger Theater aufzuführen. Einige Schülerinnen und Schüler waren auch diesmal in Bremen-Oslebshausen dabei und erinnerten sich. Und wieder gab es ein gemeinsames Theaterstück sowie das Kennenlernen der Schule und der Stadt.
Ein besonderer Höhepunkt der 100-Jahr-Feier war die Überreichung der Friedenstaube an die polnischen Gäste als Zeichen der Verständigung und Begegnung. Im Schnabel trug die Friedenstaube des Künstlers Richard Hillinger Grüße aus Bremen. Botschafter des Friedens sollen die Kinder auf beiden Seiten sein, die sich über den schulischen Austausch und die gemeinsame Theaterarbeit für den globalen Frieden engagieren wollen.
Wie schon zum Auftakt der 100-Jahr-Feier mit ‚Bilder einer Ausstellung‘ war auch hier Anne Heinz für die Regie und Choreographie verantwortlich.“

Diesen Text – mit dem Foto des ersten Politikers der Welt, Herrn Elombo Bolayela, der sich auf dem Bremer Marktplatz mit zwei Friedenstauben fotografiern ließ – veröffentlichten die Bremer Tageszeitungen BREMER NACHRICHTEN und WESER-KURIER auf der Seite 3 der Ausgabe West im STADTTEIL-KURIER am 16. Juni 2011 – einen Tag vor dem Luftballonstart in Bremen, mit dem an den Flug eines Luftballons am 28. Juni 1985 aus der Schule an der Oslebshauser Heerstraße in Bremen nach Polen erinnert werden sollte; der erste Luftballon, der heute vom oberen Deck des Parkhauses an der Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr aus in den Himmel stieg, trug die Nachricht „Kinder machen Theater“ – wer weiß wohin ?

Die Veröffentlichung der Bremer Tageszeitungen AG kann man mit der Übersetzungstaste „GOOGLE Translate“ in viele Sprachen der Erde übertragen – auch in die polnische Sprache.

Meinen Bericht – mit Bildern – von der Übergabe der Friedenstaube in der Turnhalle der Schule am Pulverberg in Bremen-Walle am 31. Mai 2011 will ich auf der Internetseite http://bakischulebremen.wordpress.com veröffentlichen.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Friedenstaube des Künstlers Richard Hillinger am 31. Mai 2011 in der Grundschule am Pulverberg in Bremen-Walle

Am kommenden Dienstag darf Schulkindern aus Danzig von Schulkindern aus Bremen-Walle die Friedenstaube als „Wandertaube“ übergeben werden mit herzlichen Grüßen aus Bremen zum 35-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Bremen-Danzig und dem Wunsch: „Möge die Bremer Friedenstaube von einem Ort zum anderen fliegen und so herzliche Grüße von Schule zu Schule tragen !“

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

UN-Ziele: Sicherung des Weltfriedens, Einhaltung des Völkerrechts, Schutz der Menschenrechte und die Förderung der internationalen Zusammenarbeit ( s. Wikipedia )

Anlässlich der Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) auf dem Platz der Deutschen Einheit am 1. April 2011 habe ich öffentlich für die

Allee der UN-Ziele
durch
Ausbau der BAKI-
Brücke
zwischen
Bremen und Danzig
zum 35-jährigen Bestehen
der
Städtepartnerschaft

geworben.

Die wichtigsten Aufgaben der Vereinten Nationen sind die Sicherung des Weltfriedens, die Einhaltung des Völkerrechts, der Schutz der Menschenrechte und die Förderung der internationalen Zusammenarbeit.

Als Bürger der Freien Hansestadt Bremen will ich mich wie schon als Lehrer in der Bremer Schule für die wichtigsten Aufgaben der Vereinten Nationen so gut wie ich kann einsetzen mit den mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, auch mit dem Denkmodell BAKI * und der „Bremer Friedenstaube“ – jedoch im Wissen: Mein Einsatz ist nur wie ein „Tropfen auf dem heißen Stein Erde“.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

* gestern – auf dem Platz der Deutschen Einheit – habe ich daran erinnert, wie der Lehrer Johnny Biosphere in Kanada einst Kindern die „Lebenshülle“ auf unerem Planeten veranschaulicht hat als so dünn wie eine Briefmarke auf einem Fußball ( s. http://www.johnnybiosphere.ca/ ): Herr Professor Dr. Jack Vallentyne war m.E. ein großartiger Förderer der internationalen Zusammenarbeit, des Schutzes der Menschenrechte, der Einhaltung des Völkerrechts und der Sicherung des Weltfriedens; Johnny Biosphere war ein „Vorgeher auf der Allee der UN-Ziele“ !

Wird Frau Schulsenatorin Renate Jürgens-Pieper am Weltkindertag die Friedenstaube auf dem Bremer "Platz der Schule" begrüßen ?

Am 4. September 2009 habe ich die Friedenstaube, die zur größten Weltausstellung aller Zeiten in Shanghai fliegen soll, Frau Senatorin Jürgens-Pieper ins Dienstgebäude am Rembertiring 8-12 gebracht und darum ersucht, den besonderen Gast, der am 12. September 2009 mit Herrn Bürgermeister a.D. Hans Koschnick nach Danzig fliegen würde, offiziell zu begrüßen; da Frau Senatorin Jürgens-Pieper wegen einer Sitzung dazu nicht kommen konnte, den goldenen Besucher in ihrem Dienstgebäude zu begrüßen, begrüßte die Friedenstaube am 4. September 2009 die Bremer Stadtmusikanten, die im Foyer des Hauses der Schulsenatorin alle Besucher freundlich begrüßen:
Friedenstaube begrüßt die Bremer Stadtmusikanten im Haus der Senatorin für Bildung und Wissenschaft
( das Bilddokument vom 4. September 2009 kann durch Anklicken vergrößert werden )

Am Weltkindertag 2009 soll auf dem Bremer „Platz der Schule“ der Friedenstaube das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten und die Friedenstaube“ aus dem Schulzentrum am Rübekamp vorgelesen und Herrn Peter Krämer in Hamburg die Auszeichnung „Haus mit Herz aus der Bremer Schule“ ( Dokument zum Vergrößern anklicken )
Haus mit Herz aus der Bremer Schule für Herrn Peter Krämer für das Projekt SCHULEN FÜR AFRIKA
zugedacht werden; ich habe deshalb Frau Senatorin Jürgens-Pieper eingeladen zur Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) am Weltkindertag 2009 ( Dokumente zum Vergrößern anklicken ):
BAKI-Einladung an Frau Senatorin Renate Jürgens-PieperKehrseite der BAKI-Einladung zum Weltkindertag 2009

Am Weltkindertag 2009 soll auf dem Bremer „Platz der Schule“ auch das Bilddokument „OBAMA-BAKI mit GRÜNHOLD begrüßen die Friedenstaube am 3. September 2009 in Bremen“ ( Bilddokument bitte anklicken )
Friedenstaube begrüßt die OBAMA-BAKI mit Grünhold am 3. September 2009
der Öffentlichkeit gezeigt und erklärt werden.

Ich habe über die Bremer Aktion für Kinder ( BAKI )am Weltkindertag 2009 diese Medien in Bremen informiert:
VahrPlan
Bremer Lehrerzeitung
Weser Report
Wirtschaft in Bremen
Bremer Anzeiger
taz
RTL
Bremer Tageszeitungen
RADIO BREMEN
BILD
center.tv

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.