BAKI-Motto zum weltweiten Aktionstag gegen Armut 2009: "Bremen hat ein Herz für die Welt"

BAKI-Information zum weltweiten Aktionstag gegen Armut 2009
( alle Dokumente können durch Anlicken vergrößert werden )

Dass auch Bremen ein Herz hat für die Welt, ist eine unbestreitbare Tatsache, die man täglich wahrnehmen kann; dass auch in der Bremer Schule täglich „ein guter Geist mit Herz“ wirkt, habe ich am 17. Oktober 2009 auf dem Bremer Marktplatz Herrn Bürgerschaftspräsidenten Christian Weber versichern dürfen wie schon am 20. Januar 1986 Herrn Schulsenator Horst-Werner Franke anlässlich der Wiedereröffnung der zuvor aus Geldmangel geschlossenen Jugendbibliothek in der Schule an der Oslebshauser Heerstraße in Bremen: Herr Bürgerschaftspräsident Weber war der Einladung
Einladung zum BAKI-STAND UP an Herrn Bürgerschaftspräsident Christian Weber
gefolgt und zur Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) vor dem Haus der Bürgerschaft gekommen !

Hier dankte ich Herrn Präsidenten Weber persönlich für sein Kommen und besonders für sein Interesse an dem Projekt „Schulcontainer zur EXPO 2010“ – auch für die Veröffentlichung „Grundschulkinder erklären Präsident Weber die ‚Baki'“ –
Grundschüler erklären Präsident Weber die BAKI -Pressemitteilung des Senats der Freien Hansestadt Br
und schickte noch am selben Tag Herrn Präsidenten Weber weitere Informationen zu, auch die Übersetzung der Veröffentlichung „Ein Container für gute Ideen“ der Bremer Tageszeitungen AG des 11-jährigen Schülers Roland Wei aus der Hansestadt Demmin:
BAKI-Dankschreiben vom 17. Oktober 2009 an Herrn Bürgerschaftspräsidenten Christian WeberRoland Wei-Übersetzung der BTZ-Veröffentlichung EIN CONTAINER FÜR GUTE IDEENHeike Nieder, Ein Container für gute Ideen, Weser Kurier

Die Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) zum weltweiten Aktionstag gegen Armut fand am 17. Oktober 2008 auf dem Bremer Platz der Schule statt; dazu war – meiner Einladung folgend –
Herr Klaus Fütterer aus Barth ( Ostsee ) gekommen:
Klaus Fütterer am 17. Oktober 2008 auf dem Bremer Platz der Schule (1)Klaus Fütterer am 17. Oktober 2008 auf dem Bremer Platz der Schule (2)

Am 17. Oktober 2008 machte die Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) öffentlich aufmerksam auf das Projekt STORCHENNEST, und Frau Lisa Behnken vom center.tv Bremen dokumentierte die Bremer Bürgeraktion zum weltweiten Aktionstag gegen Armut 2008:
Lisa Behnken vom center.tv Bremen am 17. Oktober 2008 auf dem Bremer Platz der SchuleBAKI-Information zum 17. Oktober 2008 (1)BAKI-Information zum 17. Oktober 2008 (2)
( Hinweis zur BAKI-Information zum 17. Oktober 2008: Die Bürgerstiftung Bremen e.V. nimmt keine Spenden für das Bürgerprojekt STORCHENNEST an ! )

Auch in diesem Jahr folgte Herr Fütterer, Initiator der Schulwaldanlage in Stralsund und dafür nominiert für den Deutschen Engagementpreis 2009, gern meiner Bitte und unterstützte die Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) auf dem Bremer Marktplatz; für die Bilddokumente danke ich Herrn Fütterer heute noch einmal herzlich – auch für den Beitrag aus der Evangelischen Grundschule Barth, den ich am 17. Oktober 2009 auf dem Bremer Marktplatz öffentlich zeigen konnte ( s. Foto unten ):
BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (1)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (2)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (3)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (4)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (5)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (6)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (7)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (8)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (9)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (10)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (11)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (12)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (13)BAKI-STAND UP am 17. Oktober 2009 (14)Beitrag aus der Evangelischen Grundschule Barth am 17. Oktober 2009 auf dem Bremer MarktplatzBeitrag für den Schulcontainer zur EXPO 2010 aus der Evangelischen Grundschule Barth - erstellt von Bremer Rathaus am 17. Oktober 2009, 12 Uhr - aufgenommen von Klaus Fütterer, Barth ( Ostsee )

Danken möchte ich an dieser Stelle auch für das
Grußwort des Bürgermeisters Jens Böhrnsen, Bremen
das ich – wie schon am 17. Oktober 2008 auf dem Bremer Platz der Schule – am 17. Oktober 2009 vor dem Bremer Rathaus öffentlich verlesen durfte.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Danke, Roland Wei in der Hansestadt Demmin, für die Übersetzung der Veröffentlichung "Ein Container für gute Ideen" !

Diesen Text der Bremer Tageszeitungen AG ( Dokument kann durch Anklicken vergrößert werden )
Heike Nieder, Ein Container für gute Ideen, Weser Kurier
hat der 11-jährige Schüler Roland Wei in Demmin mit Hilfe seiner Mutti, Frau Li Wei Shen, und des Computers ins Chinesische übersetzt:
Übersetzung von Roland Wei in Demmin
( auch dieses Dokument kann durch Anklicken vergrößert werden, auch die folgenden Dokumente lassen sich so einfach vergrößern )

Als am 17. Oktober 2009 die Übersetzung aus Demmin hier in Bremen eingetroffen war mit einem freundlichen Begleitschreiben des Vaters von Roland Wei, Herrn Dipl.-Ing. Roland Thoms, konnte ich dem Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Herrn Christian Weber, auf dem Bremer Marktplatz die frohe Botschaft überbringen: „Aus der Hansestadt Demmin erfährt das Projekt ‚Schulcontainer zur EXPO 2010‘ freundliche Unterstützung !“ – Herr Bürgerschaftspräsident Weber erhielt die erste Kopie der Übersetzung von Roland Wei, Herr Lars Haider, Chefredakteur der Bremer Tageszeitungen AG, erhielt die zweite Kopie. Roland Wei erhielt als Dankeschön für seine Leistung eine Batteriesammelkiste ( BAKI ).

Heute schickte ich ein Päckchen mit einer Batteriesammelkiste ( BAKI ) und der Übersetzung von Roland Wei Herrn Botschafter Wu Hongbo und informierte darüber sofort die Botschaft der Volksrepublik China in Berlin:
BAKI-Sendung für Herrn Botschafter Wu HongboBAKI-Sendung für Herrn Botschafter Wu Hongbo (2)BAKI-Bitte vom 20. Oktober 2009 an Herrn Botschafter Wu Hongbo

Die Übersetzung von Roland Wei soll ( mit dem Bilddokument
Heike Nieder,  Container für China vor dem Rathaus  in Oyten
von Frau ***, das man nach Eingabe des Suchwortes „Shanghai“ bei www.weser-kurier.de findet ) zur Veranschaulichung des Projektes Schulcontainer zur EXPO 2010″ dienen in China.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Wolfgang Cordes, erster Bürgermeister mit den Batteriesammelkisten, die Malia und Sasha erhalten sollen ( via Shanghai ? ):

Foto von Heike Nieder, WESER KURIERText von Heike Nieder, WESER KURIER
( die Dokumente lassen sich durch Anklicken vergrößern )

Erst jetzt – am Freitagabend – kann ich, „Internet-Anfänger“, und darf ich aller Welt den ersten Bürgermeister mit den „OBAMA-BAKI“ zeigen; ich bitte um Nachsicht, auch wegen der weiteren noch immer nicht veröffentlichten Belege zur erfreulichen Entwicklung des Projektes „Schulcontainer zur EXPO 2010“ aus dem „Land der Ideen“. – Aber ich möchte schon jetzt allen für die Unterstützung des Bürgerprojektes danken – ausdrücklich Herrn Generalsekretär Terry Davis, der seit geraumer Zeit selbst „Erhalter“ einer „BAKI made in Europe“ ist und ihr „Bediener“ sein kann, wann immer er will…

Diese BAKI-Veröffentlichung will ich zuerst Herrn Generalsekretär Terry Davis im Council of Europe zumailen !

Frau *** danke ich für die – wie mir von vielen Lesern des Textes „Ein Container für gute Ideen“ bestätigt wurde – anschauliche Darstellung des schulischen Projektes zur Sensibilisierung für Umweltfragen hier noch einmal: Sobald ich es schaffe, werde ich Frau *** eine einsatzfähige BAKI in die Redaktion in Achim bringen mit einem Batteriesammlerausweis, ausgestellt auf den Namen „***“.
Als Ex-Lehrer kann ich – bitte verzeihen Sie mir, Frau *** – jedoch nicht umhin, hier noch eine Korrektur zu Ihrer Veröffentlichung vorzutragen: Nicht am Weltkindertag 2008, am 6. Welttag der Schule ( s. GOOGLE ) habe ich den vollständigen „Schulcontainer zur EXPO 2010“ ( mit allen 16 Pappkartons )auf dem Bremer „Platz der Schule – Platz für Obama !“ öffentlich aufgestellt ! Hier mein „Beweis“ ( Dokument einfach anklicken ! ):
der Schulcontainer zur EXPO 2010 - vollständig - auf dem Bremer PLATZ DER SCHULE - PLATZ FÜR OBAMA a

Erich K.H. Kalkus, Ex-Lehrer

P.S. Noch schnell möchte ich das „GOOGLE-Suchspiel mit BAKI“ vorstellen, das kinderleicht ist; bei GOOGLE einfach „BAKI“ eingeben und dazu ein beliebiges Wort, z.B. „Manfred“, so:

BAKI Manfred
oder
BAKI Sasha
oder
BAKI Malia
oder
BAKI Heike
oder…

BAKI im UKE ( weitere Vorabinformationen )

Gestern habe ich das „Haus mit Herz“ hergestellt und meinen Enkel gebeten, es mit meiner Hand auf dem Plakat „1989-2009 Wegweiser zur Umwelterziehung in Bremen“ zu fotografieren ( das Bilddokument lässt sich durch Anklicken vergrößern; so kann man das „Haus mit Herz aus der Bremer Schule“ oben rechts besser erkennen ):
BAKI im UKE, HAUS MIT HERZ AUS DER BREMER SCHULE (1)

So sieht die Auszeichnung für Herrn Professor Dr. Dr. Heinz Leymann gescannt aus ( Dokumente anklicken ! ):
BAKI im UKE, HAUS MIT HERZ AUS DER BREMER SCHULE (2)BAKI im UKE, HAUS MIT HERZ AUS DER BREMER SCHULE (3)

Besonders gefreut habe ich mich, dass die Grußkarte von Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gestern hier in Bremen angekommen ist, rechtzeitig zur Mitnahme in das UKE ( Grußbild einfach anklicken ! ):
BAKI im UKE, Grußkarte von Frau Bundeskanlerin Dr. Angela Merkel

Schon gestern suchte ich weitere Informationen für die Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) in Hamburg zusammen; auch das Bilddokument „Seite 1 von DIE ZEIT vom 13. November 2008“ verdanke ich meinem Enkel; alle Dokumente können durch Anklicken vergrößert werden:
BAKI im UKE, DIE ZEITBAKI im UKE, Barkhofgespräch in der Universität Bremen
BAKI im UKE, Klinik für Naturheilverfahren in Bremen (1)BAKI im UKE, Klinik für Naturheilverfahren in Bremen (2)

Soeben habe ich die gestern begonnene Rede für Hamburg beendet und lege sie hier vor ( einfach anklicken ! ):
BAKI im UKE, Redeentwurf (1)BAKI im UKE, Redeentwurf (2)

Weitere Informationen zur BAKI im UKE sollen hier veröffentlicht werden, auch die Auszüge aus MEINE SCHULE mit den in meiner Rede erwähnten Briefen, die ich Herrn Dr. Alfred Fleissner am Sonntag übergeben möchte.

Erich K.H. Kalkus, BAKI-SCHULE

Nachsatz:
Soeben habe ich mit der CITIPOST die Mitteilung aus der Gläsernen Redaktion im Pressehaus Bremen die Mitteilung erhalten, dass meine Ausführungen ( die ich vor einigen Tagen den Bremer Tageszeitungen vorgelegt hatte )sehr sorgfältig gelesen und auf eine Veröffentlichung hin überprüft werden !

Lieber Herr Weise,

dank laufender Veröffentlichungen in den Bremer Tageszeitugen über die zahlreichen Bemühungen in den Schulen unseres Landes, dem „WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN“ seit 20 Jahren zu folgen, wurde der gute Geist, der in allen Bremer Schulen wirkt, weit über die Bremer Grenze hinaus verdeutlicht; dafür soll Ihnen herzlich gedankt werden !

Nehmen Sie, lieber Herr Weise, wenn Sie mit Ihrer Frau nach Amerika gehen, Belege des Bremer Schulgeistes mit – auch die Bremer Schulkisten BAKI für Herrn Präsidenten Barack Obama !

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Bremer Schulgeister:
Bremer Schulgeister
( zum Vergrößern einfach anklicken )

Danke, Herr Chefredakteur Volker Weise !

Ihnen, sehr geehrter Herr Chefredakteur, möchte ich heute noch einmal öffentlich dafür danken, dass die Bremer Tageszeitungen seit vielen Jahren die „Bremer Idee“ ( s. Google ) durch zahlreiche Veröffentlichungen unterstützt und so verdeutlicht haben, was der „Bremer Schulgeist“ ( s. Google )ist; Ihnen denke ich heute die Dokumentation „Von Bremen geht Hoffnung aus: BAKI-SCHULE.de“ zu:
BAKI-Beitrag zum 10. August 2002
( Titelblatt der Dokumentation – zum Lesen bitte anklicken )

Besonders anschaulich ist die BTZ-Veröffentlichung „Auch der Schulgeist lud zum großen Fest“ vom 12. März 1985:
BTZ am 12. März 1985
( zum Vergrößern bitte anklicken )

Dass der Bremer Schulgeist „OSLI“ heißen soll, ist schulgeschichtlich zu begründen:
1750 gleich OSLI  (1)1750 gleich OSLI (2)
( zum Vergrößern bitte anklicken )

Besonders möchte ich heute Ihnen, sehr geehrter Herr Chefredakteur, für die Veröffentlichung meines Leserbriefes „Unwürdige Schulen schließen !“ danken, läßt sie doch erkennen, wie wichtig die Schule, in der ein „herzlicher Geist“ wirken darf, ist für die Kinder und den Erhalt des demokratischen Staates:
aus MEINE SCHULE zum 1. April 1997

Den Leserbrief aus dem KURIER AM SONNTAG findet man in der Dokumentation MEINE SCHULE ( hier das Deckblatt – zum Vergrößern bitte anklicken ):
MEINE SCHULE zum 1. April 1997
( Die Dokumentation MEINE SCHULE findet man in Bremen z.B. im Landesinstitut für Schule und in der Staats- und Universitätsbibliothek. )

Sehr geehrter Herr Chefredakteur, durch die Bremer Tageszeitungen ist bis heute die Idee aus der Bremer Schule beispielhaft verdeutlicht worden; dafür danke ich Ihnen heute herzlich

mit freundlichen Grüßen
Erich K.H. Kalkus, BAKI-SCHULE

Im dunklenTresorfach 1188 bei der SPARKASSE BREMEN wartet der Autogrammball von WERDER BREMEN vom Welttag der Armut 2008:

Wie lange wird der Autogrammball von WERDER BREMEN noch im Dunklen bleiben ? Der Ball wird bundesweit zum Verkauf angeboten und soll für das höchste Angebot abgegeben werden; der gesamte Erlös für den Autogrammball von WERDER BREMEN wird dem Bremer „Pilotprojekt STORCHENNEST“ zu Verfügung gestellt. Kontakt und weitere Infos siehe unten.
PA290154
Ich habe Herrn Chefredakteur Volker Weise noch einmal darum gebeten, über das Bremer „Pilotprojekt STORCHENNEST“ in den Bremer Tageszeitungen zu berichten; vielleicht kann dann der „Bremer Ball vom Welttag der Armut 2008“ bald wieder das „Licht der Welt“ erblicken !

Den Bremer Tageszeitungen ist besonders dafür herzlich zu danken: Sie haben auf die Idee aus der Bremer Schule seit geraumer Zeit schon aufmerksam gemacht ! Besonders dankbar bin ich über die Bildberichte „Leerer Buchkarton für den Schulsenator“ vom 21. Januar 1986 und vom 2. Februar 1986:“Wir müssen selbst etwas für uns tun“: Ideenreicher Lehrer packt zu „Osli“, Müll und Bücher; seitdem habe ich – aus Spaß – Bremen auch „Oslistadt“ genannt. – Am 29. Dezember 1995 veröffentlichten die Bremer Tageszeitungen den Brief, in dem ich auf den Kindertopf hinwies, der am 17. Oktober 2008 auf der „Berliner Freiheit“ zu sehen war:
Scannen0008 (2)
Erich K.H. Kalkus

Kontakt:
Erich K.H. Kalkus
BAKI-SCHULE, Bürgerinitiative seit 1986
Undeloher Straße 12
D-28329 Bremen
Telefon: +49-(0)421/46 25 40
E-Mail: tagderschule@web.de
Homepage: www.bakischule.blog.de
„Unter der Schirmherrschaft des Generalsekretärs des Europarates“