Herzliche Initiative "BSAG hilft Obdachlosen" auf dem Olymp der Schule

Am 16. Januar 2013 informierten die BREMER NACHRICHTEN erneut über die herzliche Initiative aus einem „Haus mit Herz“, die es seit einem Jahr in Bremen gibt; ich habe nach der „Bremer Nachricht“

den BREMER NACHRICHTEN,
der Bremer Initiative Aktive Bürgerstadt (BIAB),
der Bremischen Bürgerschaft,
Luther2017,
dem Senat der Freien Hansestadt Bremen und
der WIRTSCHAFT IN BREMEN

geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die o.g. „frohe Botschaft“ nehme ich zum Anlass, noch einmal den Vorschlag „Kampagne für die Herzen neu beleben“ zu erklären, der Einbindung j e d e r „herzlichen“ Initiative in das Projekt „BREMER IDEE für Luther2017“ *) erlaubt:

*) http://www.geistreich.de/discussions/476?c=4

Jeder kann – wenn er will – mit dem ihm zur Verfügung stehenden „Mittel“ (z.B. Wort, Geld, Freundlichkeit u.v.a.m.) unsere Welt „a little bit“ zum Guten hin verändern: Die Bremer Strapenbahn AG erlaubt wohnungslosen Menschen, sich aufzuwärmen bei anhaltender Kälte während der Fahrt in Bahnen und Bussen.

Ich habe mir – schon im vergangenen Winter – erlaubt, die Initiative „Freie Fahrt für Obdachlose in Bremen“ Kindern als „herzlichen Beitrag, den unsere Welt braucht“ zu erklären und symbolisch a u f den Olymp der Schule (wenige Kilometer entfernt vom Deutschen Olymp) zu heben als Beitrag zur laufenden Umwelt-Olympiade.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.