Im "Bremer Kindertopf" sind schon 142,21 Euro !

Heute habe ich dem „Bremer Schulnetzwerk“ über Frau Dr. Ingrid Kemnade mitgeteilt, dass für das Pilotprojekt STORCHENNEST ( s. GOOGLE ) ein Spendenbetrag in Höhe von 141,21 Euro zur Verfügung steht – als möglicher Erstbetrag für einen „Bremer Kindertopf“ ( das Dokument kann durch Anklicken vergrößert werden ):
BAKI-Bitte an das Bremer Schulnetzwerk

Auch die Idee vom „Kindertopf“ ist eine schulische, d.h. einfache Idee, und ich bin heute noch den Bremer Tageszeitungen dankbar für die Veröffentlichung meiner Leserbriefe „Topf für Kinder“ im KURIER AM SONNTAG zum 24./25./26. Dezember 1995 ( Weihnachten )und „Gewinn garantiert“ am 29. Dezember 1995 in den BREMER NACHRICHTEN:
Erich K.H. Kalkus, Topf für KinderErich K.H. Kalkus, Gewinn garantiert
( Leserbriefe zum Vergrößern bitte anklicken ! )

Noch heute glaube ich: Eine gute Idee bereichert – besonders dann, wenn sie an einem Ort verwirklicht wird – die Erde !

Die beiden Leserbriefe findet man in der Dokumentation MEINE SCHULE, Ausgabe 12 zum 1. Januar 1996; mit Auszügen aus der Dokumentation MEINE SCHULE 12
Seite 1 aus MEINE SCHULE  12
will ich veranschaulichen, wie meine „Werbung“ damals für einen „Bremer Kindertopf“ durch einen Hilferuf begründet wurde; die folgenden Dokumente aus MEINE SCHULE lassen sich durch Anklicken vergrößern:
Seite 49 aus MEINE SCHULE  12Seite 50 aus MEINE SCHULE  12Seite 63 aus MEINE SCHULE  12Seite 111 aus MEINE SCHULE  12Seite 115 aus MEINE SCHULE  12

Die Veröffentlichung meines Leserbriefes „Gewinn garantiert“ nahm ich zum Anlass, allen, die das Anliegen von MEINE SCHULE, „Kindern eine Umwelt zu geben, die nicht – bildlich gesprochen – ein Stall ist“, bis dahin unterstützt hatten, herzlich zu danken, dem Chefredakteur der BREMER NACHRICHTEN besonders – mit dem Entwurf der Ausgabe 0 der „Bremer Kindernachrichten“ ( KINA ) zum 1. Januar 1996 ( Entwurf bitte durch Anklicken vergrößern ):
Seite 121 aus MEINE SCHULE  12

Den „Bremer Kindertopf“ habe ich seitdem mitgenommen zu vielen „Bremer Aktionen für Kinder“ ( BAKI ), oft auch zusammen mit dem „Bremer Kinderstuhl“ ( s. GOOGLE ) wie z.B. am 17. Oktober 2008 ( Bilddokument bitte anklicken )
BREMER KINDERTOPF unter dem BREMER KINDERSTUHL
und am 17. Juni 2009 auf dem Bremer „Platz der Schule – Platz für Obama !“ ( s. http://bremen-vahr.blog.de/2009/06/19/buergeraktion-baki-17-juni-2009-marktplatz-berliner-freiheit-bremen-6341163 ).

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Die Bürgeraktion BAKI am 17. Juni 2009 auf dem Marktplatz an der Berliner Freiheit in Bremen:

( Bilddokument zum Vergrößern bitte anklicken ! )
BAKI am 17. Juni 2009 auf der BERLINER FREIHEIT in Bremen
„Bremer Wegweiser“ ( hier noch verhüllt ), „Bremer Schulkiste für China“ ( Schulcontainer zur EXPO 2010 ) mit den Plakaten „1989 – 2009 Wegweiser zur Umwelterziehung in Bremen“ und „Platz der Schule“ sowie einem grünen Müllbeutel mit GRÜNHOLD und der Aufschrift „Bremen räumt auf.“ und roten Luftballons mit der Aufschrift „STAND UP TAKE AKTION GEGEN ARMUT FÜR DIE UN-MILLENNIUMSZIELE“, ( noch verpackt neben dem „Bremer Wegweiser“ ) die beiden Batteriesammelkisten für Herrn Präsidenten Barack Obama, ( im Vordergrund der „Bremer Kinderstuhl“ mit dem „Bremer Kindertopf“ neben dem „Bremer Schultisch zur Agenda 21“ mit dem „WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN“ ( im Februar 1989 allen Schulen im Land Bremen zur Verfügung gestellt ) und den Büchern „RETTET DIE ERDE“ und RETTUNGSAKTION PLANET ERDE“ ( Kinderausgabe der Agenda 21, mit einer Einleitung von Herrn Boutros-Ghali, Generalsekretär der Vereinten Nationen ) und dem Faltblatt „Acht Ziele. Acht Tore. In Bremen 10. – 18. Mai 2006″ mit dem Grußwort von Herrn Bürgermeister Jens Böhrnsen – aus der geöffneten Autotür ( hier auf dem Bilddokument nicht hörbar ) hört man den Millennium-Song „You can believe“ der EXPO 2000, getextet von Herrn Professor Dr. Dr. Franz Josef Radermacher

Nicht erkennbar auf dem Bilddokument von der Bürgeraktion am 17. Juni 2009 auf dem Marktplatz an der Berliner Freiheit in Bremen sind die weiteren ersten Beiträge für den „Schulcontainer zur EXPO 2010“; seit vorgestern ist die „Bremer Schulkiste für China“
für alle schulischen Beiträge auf die Kinderfrage „Wie kann ich mithelfen, unsere schöne Welt zu schützen und zu erhalten ?“ offiziell „geöffnet“. Beiträge bitte an

BAKI-SCHULE
z.H. Erich K.H. Kalkus
Undeloher Straße 12
D-28329 Bremen

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Telefon: 0421-46 25 40
Telefax: 0421-43 03 478

DANKE, Google ! DANKE, Bremer Tageszeitungen !

DANKE, Google !aus BREMER NACHRICHTEN, Seite 16
( Hinweis: Diese beiden Dokumente lassen sich durch Anklicken vergrößern – auch die folgenden Dokumente ! )

Über das „Erscheinen“ der beiden „BAKI-Informationen“ am frühen Morgen des 6. April 2009 habe ich mich sehr gefreut ! – Noch kann ich nicht erkennen, ob auch heute die Sonne in Bremen so schön scheinen wird wie gestern – die „BAKI-Informationen“ von Google und aus dem Pressehaus Bremen scheinen mir schon jetzt heller zu sein als die Sonne in Bremen gestern. – Gleich will ich die Dinge ins Auto tragen, die ich mitnehmen werde zur BürgerAktion für Kinder ( BAKI ) auf den Bremer Marktplatz:

den WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN,
den „letzten“ BACO aus einer Bremer Schule,
die beiden OBAMA-BAKI mit GRÜNHOLD
OBAMA-BAKI mit GRÜNHOLD
den BREMER SCHULTISCH ZUR AGENDA 21,
den roten „Bremer Kinderstuhl“ ( s. Google )
und vielleicht auch die BAKI-Stellwand vom Bremer Platz der Schule

Übrigens:
Ein großer Batteriesammelcontainer mit BAKI-Kopf ( BACO ) steht immer noch im alten Schulgebäude Am Barkhof / Parkallee 39 in Bremen ( ganz in der Nähe des „Bremer Friedenstunnels“ ) – als „freier Mitarbeiter in der Universität Bremen“:
BACO im Schulgebäude Am Barkhof in Bremen

Danke !

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Bürgeraktion für Kinder am 2. Februar 2009 in Bremen

Zur Erinnerung an das 20-jährige „Bestehen“ des „WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN“ fand heute eine Bremer Aktion für Kinder ( BAKI )vor dem Dienstgebäude der Senatorin für Bildung und Wissenschaft in Bremen, Rembertiring 12-14, statt( alle Dokumente können durch Anklicken vergrößert werden ):

BAKI in Bremen am 2. Februar 2009 (1)BAKI in Bremen am 2. Februar 2009 (2)
BAKI in Bremen am 2. Februar 2009 (3)BAKI in Bremen am 2. Februar 2009 (4)

Auf dem „Bremer Schultisch zur Agenda 21“ ( s. Google ) liegt der grüne „WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN“ aus dem Jahr 1989; neben dem Schultisch steht der „rote Kinderstuhl“ ( s. Google )mit drei Büchern:
BAKI in Bremen am 2. Februar 2009 (6)BAKI in Bremen am 2. Februar 2009 (5)
BAKI in Bremen am 2. Februar 2009 (7)
Im Buch „Aktiv vor Ort. Kommunen handeln jetzt.“ findet man auf der Seite 43 den Vorschlag
„Eröffnen Sie die Allee der UN-Ziele in Ihrer Stadt“; am Welttag der Schule 2006 wurde in einer Bremer Aktion für Kinder die „Allee der UN-Ziele“ ( s. Google ) auf dem Marktplatz der Berliner Freiheit ( im Bremer Stadtteil Vahr ) symbolisch eröffnet; heute soll mit der Bremer Aktion für Kinder und dem Hinweis „BAKI for OBAMA !“ die „Allee der UN-Ziele“ von Bremen nach Washington gedacht werden.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Zusatz:
Bis zum Welttag der Schule 2009 ( 17. Juni 2009 ) sollen weitere Aktionen belegen, welche schulischen Initiativen dem „WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN“ seit 1989 gefolgt sind.