Einladung zum Gipfeltreffen am 7. Welttag der Schule auf dem Bremer "Leuchtturm am Platz der Schule"

Mit einer BAKI ( Batteriesammelkiste aus der Bremer Schule )“im Schnabel“ brachte heute die
Friedenstaube, die den Schulcontainer zur EXPO 2010 begleitet, die Einladung zum „Gipfeltreffen“ auf dem Dach des Aalto-Hochhauses im Bremer Stadtteil Vahr am 17. Juni 2010 in die Jacobs University Bremen; der BAKI-Einladungsbrief soll auf der Internetseite http://bakischulebremen.wordpress.com mit weiteren Bilddokumenten veröffentlicht werden – hier die Abschrift des Briefes:

Jacobs University Bremen
via Herrn Professor Dr. Joachim Treusch
– durch Boten –

18. Mai 2010

Jacobs University Bremen –
die Schule, die unsere Welt
zur Zukunft braucht !

Sehr geehrter Herr Präsident,
die Schule, der die Grundsätze des
Artikels 26 der Bremer Verfassung
„wie auf den Leib geschneidert sind“,
ist eine „Bremer Schule“, die unsere
Welt zur Zukunft braucht.
Erhalten Sie – wie Herr Dr. Christian
Jacobs schon vor geraumer Zeit – als
Dank für Ihre Worte zur Auszeichnung
der Freien Hansestadt Bremen als
idealen Standort für die „Bremer
Schule“ den „Roland der Schule“ –
heute durch die BAKI-Friedenstaube,
die den Schulcontainer zur EXPO 2010
mit guten Ideen aus unserem Land der
Ideen zur größten Weltausstellung aller
Zeiten begleitet, mit dem Vorschlag
„Bremer Leuchtturm Vahr am Platz der
Schule“ mit der Bitte um Ihre Teilnahme
beim „Gipfeltreffen“ am 7. Welttag der
Schule auf dem Dach des Aalto-Hoch-
hauses in Bremen-Vahr
mit freundlichen Grüßen
BAKI-SCHULE

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Hinweis:
Den BAKI-Vorschlag „Bremer Leuchtturm Vahr am Platz der Schule“ findet man auf der Internetseite http://bremen-vahr.blog.de !

KMK-Präsident begrüßt die Idee vom "Platz der Schule"

Liebe Kinder, sehr geehrte Damen und Herren,

der 8. Mai 2010 ist für die „Bremer Idee“ ( s. GOOGLE ) ein besonderer Tag: Heute ist der freundliche Brief „Schulcontainer zur EXPO 2010“ des Herrn Staatsministers Dr. Ludwig Spaenle, der in diesem „Jahr der größten Weltausstellung aller Zeiten in China“ in unserem Land der Ideen Präsident der Kultusministerkonferenz ( KMK ) ist, in Bremen angekommen ! Die Worte des KMK-Präsidenten habe ich sofort auf den Bremer „Platz der Schule – Platz für Obama !“ getragen und von hier aus – vom Postamt an der Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr, neben dem Aalto-Hochhaus im Herzen unserer Stadt – an viele Verantwortliche verschickt in der Hoffnung,
die Idee von einem „Platz der Schule“ werde – wie in Bremen schon seit dem letzten Rolandfest unter dem Motto „Freiheit“ ( im Jahr 2004 ) – überall in unserem Land und darüber hinaus: überall auf der Erde – als eine ernstzunehmende schulische, d.h. einfache Idee angenommen.

Als ich vom Bremer „Platz der Schule – Platz für Obama !“ aus dem amtierenden KMK-Präsidenten als Dank für die Beachtung und Unterstützung der Bremer Idee den „Roland der Schule“ ( eine Batteriesammelkiste ) zuschickte, hatte ich diese – wie man so sagt – „verrückte Idee“:

Könnten von der höchsten Stelle hier am Bremer „Platz der Schule – Platz für Obama !“, vom Dach des Aalto-Hochhauses an der Berliner Freiheit im Stadtteil Vahr, schulische, d.h. einfache Ideen, die – wie man so sagt – „gut für alle Menschen auf der Erde“ sind, mit der BAKI-Friedenstaube „im Schnabel“ in alle Orte auf der Erde getragen werden, könnten „gute schulische, d.h. einfache Ideen“ noch schneller ankommen z.B. in München und Strasbourg und Rom und Shanghai…


Verwirklicht werden – und sei es in einem symbolischen Akt – könnte die Idee vom Abflug der Friedenstaube vom Aalto-Hochhaus in Bremen am 7. Welttag der Schule, am 17. Juni 2010.

Der Brief „Schulcontainer zur EXPO 2010“ aus München soll auf der Internetseite http://bakischulebremen.wordpress.com veröffentlicht werden.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

BAKI-Friedenstaube: "Ich will nach China zur EXPO 2010 mit unserem Herrn Bürgermeister Jens Böhrnsen !"

Auf dem Bremer „Platz der Schule – Platz für Obama !“, auf der „Allee der UN-Ziele“ – neben der Skulptur „Ich wär‘ so gern dein Teddybär“ – befand sich am 16. April 2010 auf dem „Bremer Schultisch zur Agenda 21“ eine lustig aussehende Gesellschaft – leider ohne den Botschafter der EXPO 2010: HaiBao, das menschgroße Maskottchen, war immer noch nicht in Bremen angekommen, und es wird für weitere geplante Bremer Aktionen für Kinder ( BAKI ) voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen können – trotz freundlicher Bereitschaft, das aufblasbare Maskottchen aus Shanghai nach Bremen zu schicken.

GRÜNHOLD, das kleine Maskottchen zur Umweltschutzaktion „Bremen räumt auf“, konnte schon wenige Tage nach Weihnachten in Shanghai ankommen, zusammen mit einer BAKI; GRÜNHOLD ist ein „Bremer Botschafter“ und soll deshalb auch mit den Batteriesammelkisten für Sasha und Malia Obama Amerika erreichen – auf der „Allee der UN-Ziele“ – wie die Friedenstaube in der goldfarbenen BAKI China; die lustig aussehende Gesellschaft auf dem Bremer Schultisch mit dem Wunsch der Friedenstaube
„Ich will nach China
zur EXPO 2010
mit unserem Herrn
Bürgermeister Jens Böhrnsen !“

habe ich fotografiert und das Bilddokument auf die Titelseite der BREMER NACHRICHTEN von heute unter die Überschrift
„Herzlich willkommen zur Expo in Shanghai“
gelegt und ebenfalls fotografiert. Die beiden Bilder veröffentliche ich – weltweit sichtbar – auf der Internetseite http://bakischulebremen.wordpress.com unter der Überschrift „BAKI-Vorschlag zum 26. April 2010“.

Erich K.H. Kalkus

Danke für Ihre Antwort: Deutsche UNESCO-Kommission e.V. und Herr Mathias Löttge, MdL !

Über die ersten Antwortschreiben nach meiner Bitte um Beachtung und weitere Unterstützung des Umweltschutzprojektes mit der Batteriesammelkiste ( BAKI ) habe ich mich sehr gefreut ! – Ich erlaube mir, die freundlichen Briefe aus Bonn und Barth ( Ostsee ) hier zu veröffentlichen ( Dokumente lassen sich durch Anklicken vergrößern ):
Deutsche UNESCO-Kommission e.V., 4. Januar 2010Mathias Löttge, MdL, 5. Januar 2010

Der Hinweis „Leider können wir jedoch keinerlei finanzielle Unterstützung für Projekte leisten“ im Schreiben aus Bonn erlaubt mir, noch einmal zu bekräftigen, dass ich weder als Lehrer in der Bremer Schule, noch als Bürger unseres Landes jemals um Geld ersucht habe zur Unterstützung der schulischen Idee BAKI: Unterstützung sollte die Idee BAKI aus der Bremer Schule einzig durch freundliche Beachtung und Aufnahme erfahren ! – Beispielhafte Unterstützung der Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) erfuhr ich durch Herrn Mathias Löttge, der als Bürgermeister in Barth ( Ostsee ) drei Batteriesammelkisten für die Schulen seiner Stadt freundlich annahm und sich damit vor dem Rathaus fotografieren ließ; beispielhafte Unterstützung erfährt die BAKI-Idee in unserem Land der Ideen durch die Bremer Tageszeitungen AG: http://www.weser-kurier.de/Artikel/Region/Landkreis+Verden/Oyten/2808/Gute+Ideen+fuer+Shanghai.html; Ermutigung zur Fortsetzung des BAKI-Projektes erfuhr ich als Lehrer in der Bremer Schule z.B. durch die freundlichen Worte der Präsidentin des Deutschen Bundestages, Frau Professorin Dr. Rita Süßmuth ( Dokument bitte anklicken )
Seite 25 aus dem Lehrbuch zur Einführung in die Phänomenologie des Bremer Schulgeistes

Schon heute freue ich mich über die weitere Beachtung und weitergehende Unterstützung der Idee, aus unserem Land der Ideen einen Schulcontainer zur EXPO 2010 zu exportieren ! – Schon in den nächsten Tagen soll die 1. goldfarbene BAKI das Rathaus in Shanghai erreichen ( Bilddokument bitte anklicken ):
BAKI-Friedenstaube in der 1. goldfarbenen BAKI aus Bremen

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

BAKI-Friedenstaube grüßt den Botschafter der EXPO 2010, HaiBao:

HaiBao
( HaiBao kann durch Anklicken vergrößert werden )

Lieber HaiBao !

Gestern habe ich auf der Internetseite http://www.china-botschaft.de/det/jj/t554423.htm zum ersten Mal davon erfahren, dass eine Friedenstaube im Logo der Freiwilligen alle Welt zur EXPO 2010 herzlich einlädt: Darüber habe ich mich sehr gefreut: ich bin die Friedenstaube, die am 3. September 2009 in Bremen angekommen ist, um einen Container mit Ideen zur größten Weltausstellung aller Zeiten zu begleiten, und so sehe ich aus – du kannst mich durch Anklicken vergrößern:
Friedenstaube mit der Auszeichnung HAUS MIT HERZ AUS DER BREMER SCHULE

Zur EXPO 2010, lieber HaiBao, will ich dir das Herz aus der Bremer Schule mitbringen, das deine Freundin Twipsy in Hannover zur EXPO 2000 freundlich angenommen hat – auf dem Foto siehst du das Herz in einem weißen Haus ( Bild einfach anklicken ):
Twipsy mit dem Haus mit Herz aus der Bremer Schule

Heute, im schneebedeckten und eiskalten Bremen, träume ich davon, dich im warmen Shanghai zur EXPO 2010 begrüßen zu dürfen !

Herzliche Grüße von deiner frierenden Friedenstaube:
BAKI-Friedenstaube