Wird die Batteriesammelkiste aus der Bremer Schule Herrn Präsidenten Barack Obama erreichen ?

Vorbemerkung:
Schon als Lehrer in der Schule habe ich Kindern zeigen können, dass Verantwortliche überall auf der Erde Bemühungen zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt gern unterstützen im Interesse aller Menschen auf der Erde, sogar „Kinderbemühungen“; es kommt nicht darauf an, wie man die Umwelt entlastet, sondern dass man die Umwelt entlastet, egal wie – selbst wenn man „nur“ eine kleine Gerätebatterie nicht einfach wegwirft, sondern sie ordnungsgemäß entsorgt und so der Wiederverwertung zuführt. Viele Verantwortliche schon haben die Kinder, die mithelfen, unsere Umwelt zu schützen, durch freundliche Worte ermutigt. – Als Bürger will ich Kindern weiterhin beweisen, dass Verantwortliche überall auf der Erde „Kinderbemühungen“ freundlich beachten. – Dank der Bemühungen vieler Kinder wird z.B. durch eine alljährliche Aktion Bremen vom Müll „befreit“, der die Stadt belastet; die Aktion „Bremen räumt auf“ ist m.E. wegweisend und kann – wenn sie nicht schon auch in allen Orten auf der Erde durchgeführt wird – in allen Orten der Erde „nachgemacht“ werden. Auf der symbolischen „Allee der UN-Ziele“ kann die Idee aus Bremen alle Orte auf der Erde erreichen, und so einfach können alle Orte durch Ideen „vereint“ werden – auch Washington und Bremen – durch freundliche Aufnahme!

Als ich gestern über RADIO BREMEN erfuhr, dass Herr Obama Präsident von Amerika geworden ist, kaufte ich im Pressehaus Bremen das Maskottchen GRÜNHOLD, nahm das EXTRA-Blatt „Obama neuer US-Präsident“ und das Faltblatt „Bringen Sie sich und Ihren Stadtteil ins Gespräch !“ mit und teilte Herrn Redakteur Alexander von der Decken in der Gläsernen Redaktion mit: „Barack Obama soll eine BAKI mit GRÜNHOLD und noch mehr vom Welttag der Armut aus Bremen erhalten !“

GRÜNHOLD-Kassenbeleg

EXTRA-Blatt

BTZ-Falblatt (1)
BTZ-Faltblatt (2)

In die BAKI-Sendung für Herrn Präsidenten Obama soll ein Bild vom „Bremer Platz der Schule“ gelegt werden mit dem Hinweis: „Hier, am Bremer Antifaschismus-Denkmal, beginnt die Allee der UN-Ziele !“
Antifaschismus-Denkmal in Bremen

Um Herrn Präsidenten Obama einen Eindruck von der Bremer Aktion für Kinder zum letzten Welttag der Armut zu ermöglichen, will ich die DVD mitschicken, die ich soeben vom center.tv erhalten habe:Nachrichten vom Welttag der Armut 2008

Herrn Präsidenten Obama möchte ich auch den Flyer „Global Marshall Plan balance the world with an Eco-Social Market Economy“ schicken, der am Welttag der Armut 2008 im
„Bremer Schultisch zur Agenda 21“ neben dem Antifaschismus-Denkmal stand:

Flyer Global Marshall Plan
Was ist der Global Marshall Plan

Herr Präsident Obama soll auch die CD von der letzten Weltausstellung in Deutschland mit dem Lied „You can believe“ erhalten !
CD von der EXPO 2000
You can believe

Ich werde Herrn Willi Lemke, Sonderbeauftragter der Vereinten Nationen, bitten, die BAKI-Sendung aus Bremen gelegentlich ins Weiße Haus zu bringen.

Erich K.H. Kalkus, BAKI-SCHULE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.