"Berliner Wegweiser gegen Mobbing" *) am Welttag der seelischen Gesundheit 2015 auf die "Allee der UN-Ziele" **) gestellt

*) http://www.mobbing-web.de
**) der (symbolische) „gemeinsame Weg, der die Menschen auf der Erde in die Zukunft führt“

Bürgerbrücke Bremen-Düsseldorf:
„Frau Ministerpräsidentin Hannelore Kraft dankt Ihnen für Ihren Brief…zum Anti-Mobbing-Tag. Ihr Einverständnis voraussetzend, haben wir Ihren Brief zuständigkeitshalber an das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen weitergeleitet. Von dort aus werden Sie weitere Nachricht erhalten.“
(Auszug aus dem Brief aus der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen vom 6. Oktober 2015 mit dem Aktenzeichen „MPB 1“)

DANKE!
Als „kleiner“ Bürger habe ich in unserem Land der Ideen mit einer BAKI (Bremer Aktion für Kinder) zum Ministerpräsidententreffen in der Woche der seelischen Gesundheit 2015 unter dem BAKI-Motto „GEMEINSAM FÜR EINE GESUNDE GESELLSCHAFT – GEMEINSAM GEGEN MOBBING!“aufmerksam machen dürfen auf den Anti-Mobbing-Tag in Schleswig-Holstein ( http://antimobbingtag-sh.de ) und die „Bremer Erklärung 2013“ (s. GOOGLE) im festen Glauben daran, dass Verantwortliche die These unterstützen: „Jedes Land hat insbsondere dafür Sorge zu tragen, dass Kinder und Jugendliche nicht Opfer von Mobbing werden.“ – Kinderschutz ist ein Staatsziel. Frau Ministerpräsidenten Hannelore Kraft folgt selbstverständlich diesem Ziel (s. auch: http://www.mobbing-web.de/hannelore-kraft-gegen-mobbing.php )

Mein Dankeschön: Eine BAKI für Frau Ministerpräsidentin Hannelore Kraft!
Als „kleiner“ Bürger möchte ich weiterhin – wie schon ab 1965 als Bremer Lehrer dienstlich, d.h. selbstverständlich pflichtgemäß – mich für die Ziele unseres Staates einsetzen so gut ich kann; als nach dem Unglück 1986 in Tschernobyl Umweltschutz zum Staatsziel erklärt wurde, folgte ich als Bremer Lehrer selbstverständlich dem „fünften Bremer Gebot“ in Artikel 26 der Landesverfassung der Freien Hansestadt Bremen: Erziehung zum Verantwortungsbewusstein für Natur und Umwelt. – Mit den mir anvertrauten Kindern in der Bremer Schule Osterholz wurde das Umweltschutzprojekt mit der Batteriesammelkiste (BAKI) ins Leben gerufen.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986 *)
Unterstützer von BREMEN TUT WAS! (s. http://www.bremen.de/bremen-tut-was-unterstuetzer )
*) s. auch: http://www.buendnis-toleranz.de/node/166726

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.