Bremen setzt viele Zeichen für ein "Bündnis gegen Ausgrenzung auf der Allee der UN-Ziele"

Die 4. Bremer Integrationswoche, die gestern zu Ende ging, hat viele „Zeichen der Hoffnung“ auf dem „Weg in die Bürgerstadt Bremen“ erkennen lassen, z.B. das Zeichen in Gröpelingen gegen Alltagsdiskriminierung (s. http://www.rebuz.bremen.de/index.php/component/content/category/2-uncategorised AKTUELLES, 24.09.2014/“Gröpelingen setzt ein Zeichen gegen Alltagsdiskriminierung!“):

Unter dem Titel „Mobbing ist kein Spaß, sondern Gewalt“ fand die Aktion „Gröpelingen – Gemeinsam für Vielfalt“ unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Jens Böhrnsen statt. Ziel der Aktion war, „ein öffentlichkeitswirksames Zeichen gegen Diskriminierung im Alltag zu setzen“.

Mit der Bremer Aktion für Kinder (BAKI) „Lebenswirklichkeiten – Ausgrenzung und Integration“ zur 4. Bremer Integrationswoche auf den Treppen vor dem Haus der Bürgerschaft durfte noch einmal öffentlich darauf hingewiesen werden, dass alle Abgeordnete des Landtags der Freien Hansestadt Bremen in der Sitzung am 15./16. Mai 2013 beschlossen haben, auch in Bremen den Anti-Mobbing-Tag zum 2. Dezember jährlich landesweit einzuführen wie in Schleswig-Holstein *) zur bleibenden Erinnerung an die soziale Ausgrenzung durch Diskriminierung und die Würdigung der zahlreichen staatlichen und nichtstaatlichen Initiativen gegen Mobbing in unserem Land; die Bremische Bürgerschaft (Landtag) ist so **) zum ersten Parlament geworden, das den Bürgervorschlag „2. Dezember: Anti-Mobbing-Tag“ einstimmig angenommen hat.

Zum Ende der 4. Bremer Integrationswoche habe ich noch einmal in einem Schreiben an den Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Herrn Christian Weber MdBB, allen Mitgliedern des Landtags der Hansestadt Bremen für dieses weltweit erste „Zeichen eines Parlaments gegen Mobbing“ gedankt; zudem schlage ich der Berliner Bürgerinitiative http://WWW.MOBBING-WEB.DE vor, dem Landtag der Freien Hansestadt Bremen dafür den Anti-Mobbing-Award (s. GOOGLE) zu verleihen.

*) s. http://www.antimobbingtag-sh.de/wb/
**) s. GOOGLE: „Anti-Mobbing-Tag in Bremen“

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.