Schulgeist Osli am 28. Juni 2009 auf dem Bremer "Platz der Schule – Platz für Obama"

259 Jahre alt wird am 28. Juni 2009 – folgt man dem Vorschlag eines Bremer Schulkindes – das Schulwesen sein, das ich als Lehrer in der Bremer Schule einfach „Osli“ genannt, mit einem Herz versehen und in die Schule hineingedacht habe, die unsere Welt zur Zukunft braucht.

Am 28. Juni 2009 will ich noch einmal den Bremer Schulgeist mit Herz auf den Marktplatz an der Berliner Freiheit in Bremen stellen, den ich vor fünf Jahren zum Bremer „Platz der Schule“ erklärt und ab 17. Juni 2009 mit dem Zusatz „Platz für Obama“ erweitert habe. Am 28. Juni 1985 war der Bremer Schulgeist Osli zu sehen beim Schulfest der „Osli-Schule“ an der Oslebshauser Heerstraße 115 in Bremen, beim Bürgerforum „Mitreden über Europa“ war Osli im Bremer Rathaus zur Veranschaulichung der Idee aus der Bremer Schule, der Schule, die unsere Welt zur Zukunft braucht, einen symbolischen Platz zu geben – überall auf der Erde wie schon in Bremen seit dem letzten Rolandfest unter dem Motto „Freiheit“:
Osli im Bremer Rathaus (1)Osli im Bremer Rathaus (2)Dr. Gerhard Sabathil und Osli im Bremer Rathaus
( die Bilddokumente können durch Anklicken vergrößert werden )

Am 28. Juni 2009 will ich Osli um 11.55 Uhr neben das Bremer Antifaschismus-Denkmal stellen.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Die Bürgeraktion BAKI am 17. Juni 2009 auf dem Marktplatz an der Berliner Freiheit in Bremen:

( Bilddokument zum Vergrößern bitte anklicken ! )
BAKI am 17. Juni 2009 auf der BERLINER FREIHEIT in Bremen
„Bremer Wegweiser“ ( hier noch verhüllt ), „Bremer Schulkiste für China“ ( Schulcontainer zur EXPO 2010 ) mit den Plakaten „1989 – 2009 Wegweiser zur Umwelterziehung in Bremen“ und „Platz der Schule“ sowie einem grünen Müllbeutel mit GRÜNHOLD und der Aufschrift „Bremen räumt auf.“ und roten Luftballons mit der Aufschrift „STAND UP TAKE AKTION GEGEN ARMUT FÜR DIE UN-MILLENNIUMSZIELE“, ( noch verpackt neben dem „Bremer Wegweiser“ ) die beiden Batteriesammelkisten für Herrn Präsidenten Barack Obama, ( im Vordergrund der „Bremer Kinderstuhl“ mit dem „Bremer Kindertopf“ neben dem „Bremer Schultisch zur Agenda 21“ mit dem „WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN“ ( im Februar 1989 allen Schulen im Land Bremen zur Verfügung gestellt ) und den Büchern „RETTET DIE ERDE“ und RETTUNGSAKTION PLANET ERDE“ ( Kinderausgabe der Agenda 21, mit einer Einleitung von Herrn Boutros-Ghali, Generalsekretär der Vereinten Nationen ) und dem Faltblatt „Acht Ziele. Acht Tore. In Bremen 10. – 18. Mai 2006″ mit dem Grußwort von Herrn Bürgermeister Jens Böhrnsen – aus der geöffneten Autotür ( hier auf dem Bilddokument nicht hörbar ) hört man den Millennium-Song „You can believe“ der EXPO 2000, getextet von Herrn Professor Dr. Dr. Franz Josef Radermacher

Nicht erkennbar auf dem Bilddokument von der Bürgeraktion am 17. Juni 2009 auf dem Marktplatz an der Berliner Freiheit in Bremen sind die weiteren ersten Beiträge für den „Schulcontainer zur EXPO 2010“; seit vorgestern ist die „Bremer Schulkiste für China“
für alle schulischen Beiträge auf die Kinderfrage „Wie kann ich mithelfen, unsere schöne Welt zu schützen und zu erhalten ?“ offiziell „geöffnet“. Beiträge bitte an

BAKI-SCHULE
z.H. Erich K.H. Kalkus
Undeloher Straße 12
D-28329 Bremen

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Telefon: 0421-46 25 40
Telefax: 0421-43 03 478

Hier darf die Bürgeraktion BAKI am 17. Juni 2009 in Bremen stattfinden:

Marktplatz an der Berliner Freiheit in Bremen
( Das Bilddokument kann durch Anklicken vergrößert werden. )

Hier sollen am 17. Juni 2009 ab 11.55 Uhr der „Bremer Wegweiser“ und der „Schulcontainer zur EXPO 2010“ aufgestellt werden; Aufbau und Abbau der „Bremer Zeichen zum 6. Welttag der Schule“ werden voraussichtlich nicht länger als eine halbe Stunde dauern.

Weitere Vorabinformationen auch über Telefon: 0421-46 25 40.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Am 17. Juni 2009 setzt BAKI im Land der Ideen ein Zeichen für die Schule auf dem Bremer Platz der Schule

So sehen die Aufkleber aus auf den 16 Kartons, die als „Schulcontainer zur EXPO 2010“ am 17. Juni 2009 auf dem Marktplatz an der Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr neben dem „Bremer Wegweiser“ angesehen werden sollen als ein Zeichen zum 6. Welttag der Schule ( die Bilddokumente lassen sich durch Anklicken vergrößern ):
Schulcontainer für Baden-WürttembergSchulcontainer für Bayern
Schulcontainer für BerlinSchulcontainer für Brandenburg
Schulcontainer für BremenSchulcontainer für das Saarland
Schulcontainer für HamburgSchulcontainer für Hessen

Hinweis: Auf jedem Karton sieht man auch den Aufkleber
UNSERE SCHULE - KRAFTWERKSchulcontainer zur EXPO 2010 für Berlin

Schulcontainer für Mecklenburg-VorpommernSchulcontainer für Niedersachsen
Schulcontainer für Nordrhein-WestfalenSchulcontainer für Rheinland-Pfalz
Schulcontainer für SachsenSchulcontainer für Sachsen-Anhalt
Schulcontainer für Schleswig-HolsteinSchulcontainer für Thüringen

Heute bitte ich den Bürgermeister und Präsidenten des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Herrn Jens Böhrnsen, um ein Grußwort zum 6. Welttag der Schule:
BAKI-Brief vom 12. Juni 2009Kehrseite des BAKI-Briefes vom 12. Juni 2009

Hinweis:
Das Dokument 20 014 findet man in Band 1 der Dokumentation „PHÄNOMENOLOGIE DES BREMER SCHULGEISTES“; die Dokumentation zum Umweltschutzprojekt BAKI aus der Bremer Schule findet man in Bremen u.a. in der Bibliothek des Landesinstitut für Schule ( LIS ) und in der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen.

Am 25. Mai 2009 habe ich Frau Senatorin Renate Jürgens-Pieper und Herrn Senator Dr. Reinhard Loske ersucht, den „Schulcontainer zur EXPO 2010“ von Bremen aus auf den Weg zu schicken, und Herrn Chefredakteur Lars Haider über die bevorstehende „Zeichensetzung“ auf dem Bremer Platz der Schule am 17. Juni 2009 informiert:
BAKI-Brief vom 25. Mai 2009BAKI-Brief zum 17. Juni 2009

Erich K.H. Kalkus, BAKI-SCHULE

BAKI-Plakat "WEGWEISER" zum 1. Mai 2009:

BAKI-Plakat zum 1. Mai 2009

Das Dokument kann durch Anklicken vergrößert werden.

Das BAKI-Plakat „WEGWEISER“ soll heute um 10 Uhr zum ersten Mal öffentlich gezeigt werden auf dem Bremer Platz der Schule ( Marktplatz an der „Berliner Freiheit“ ) – zusammen mit dem „WEGWEISER AUS BERLIN“ für Herrn Michael Sommer ( DGB ) und den beiden OBAMA-BAKI.

Erich K.H. Kalkus, BAKI-SCHULE

OBAMA-BAKI am 1. Mai 2009 auf der "Berliner Freiheit"

Am 1. Mai ( Tag der Arbeit ) 2009 möchte ich die beiden Herrn Präsidenten Barack Obama zugedachten Batteriesammelkisten
OBAMA-BAKI zum 1. Mai 2009
auf den Berliner Bären auf der „Berliner Freiheit“ in der Neuen Vahr stellen und daneben mein
Abschiedsgeschenk für Herrn Bundespräsidenten Dr. h.c. Johannes Rau aus dem Jahr 2004:
PLATZ DER SCHULE zum 1. Mai 2009

( Durch Anklicken lassen sich alle Dokumente vergrößern. )

Vor 5 Jahren standen – ebenfalls für eine Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) zum 1. Mai ( Tag der Arbeit ) – zehn Bremer Schulkisten für die Kinder der zehn neuen EU-Länder auf dem Denkmal an der „Berliner Freiheit“:
Seite 59 aus UNSERE SCHULE  10Seite 60 aus UNSERE SCHULE  10
Seite 61 aus UNSERE SCHULE  10Seite 62 aus UNSERE SCHULE  10
Seite 63 aus UNSERE SCHULE  10Seite 64 aus UNSERE SCHULE  10

Wer will, kann sich am 1. Mai 2009 auf der „Berliner Freiheit“ mit den beiden OBAMA-BAKI fotografieren lassen – von 10 bis 10.15 Uhr sollen die beiden Batteriesammelkisten auf dem Bauch des Berliner Bären stehen.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. ( Vahraone seit 1966 )

Kontakt:

BAKI-MEINE SCHULE, Bürgerinitiative seit 1986
Erich K.H. Kalkus
Undeloher Straße 12
D-28329 Bremen
Telefon: +49-(0)421/46 25 40
Fax: +49-(0)421/43 03 478
E-Mail: tagderschule@web.de

„Unter der Schirmherrschaft des Generalsekretärs des Europarates“

"PLATZ DER SCHULE" wie "ROSSMANN" :

ROSSMANN-Logo als Vorbild für BREMER PLATZ DER SCHULE
( Das Bilddokument kann durch Anklicken vergrößert werden; auch die folgenden Dokumente können so vergrößert werden. )

Am 21. April 2009 soll zur Beiratssitzung des Ortsamtes Vahr im Bürgerhaus an der Berliner Freiheit ein Rückblick auf die Bürgerinitiative „17. Juni: Tag der Schule“ gegeben werden, die nicht nur in unserem Land bis heute freundliche Beachtung und Unterstützer gefunden hat; zur o.a Beiratssitzung darf der Initiator der Schulwaldanlage in Stralsund ( s. Google-Earth ), Herr Klaus Fütterer aus Barth ( Ostsee ) erwartet werden. Herr Fütterer hat am 7. April 2009 die BAKI-Idee, auf dem Gebäude – über dem Reformhaus DRAPE – am Marktplatz der „Berliner Freiheit“ im Bremer Stadtteil Vahr die 14 Leuchtbuchstaben P,L,A,T,Z,D,E,R,S,C,H,U,L,E wie das Logo „ROSSMANN“ zu montieren, in Stralsund der ATA-Werbetechnik vorgelegt, die mir freundlich eine Kalkulation zuschickte, die ich gleich weiter gereicht habe an die Werbegemeinschaft „Berliner Freiheit“, an den Beirat des Ortsamtes Vahr sowie an das Bürgerzentrum Neue Vahr e.V., die GEWOBA,das Reformhaus DRAPE,
ROSSMANN und WOOLWORTH in Bremen, Berliner Freiheit.

Kostenvoranschlag für PLATZ DER SCHULEBAKI-Brief vom 8. April 2009

Die Bilddokumente von Herrn Klaus Fütterer habe ich gestern erhalten:
Aufnahmen von Klaus Fütterer ( Barth, Ostsee )

Am 21. April 2009 soll im Bürgerhaus an der Berliner Freiheit an die Entwicklung der Bürgerinitiative „17. Juni: Tag der Schule“ erinnert werden – schon in Hinblick auf den nächsten „Tag der Schule“, der am 17. Juni 2009 auf dem Marktplatz an der Berliner Freiheit öffentlich begangen werden soll: Hier soll der „Bremer Wegweiser“ ( s. Google ) aufgestellt werden an der „Allee der UN-Ziele“ ( s. Google ).

Denkbar ist, am 21. April 2009 im Bürgerhaus an der Berliner Freiheit auch die Dokumentation UNSERE SCHULE, Ausgabe 10 zum 1. Juli 2004, auszulegen; vorab soll schon heute ein Einblick in die Belegsammlung zum BAKI-Projekt, das in der Bremer Schule begonnen hat, hier ermöglicht werden:
Seite 1 aus UNSERE SCHULE   10Seite 2 aus UNSERE SCHULE  10
Seite 3 aus UNSERE SCHULE  10Seite 97 aus UNSERE SCHULE  10

Frau Karin Jöns MdEP danke ich besonders dafür, dass sie die Idee vom „Tag der Schule“ mitgenommen hat nach Strasbourg – mit einer Batteriesammelkiste ( BAKI ) aus der Bremer Schule ! Die „Bremer Idee“ ( s. Google ) hat Frau Jöns beim Bürgerforum „Mitreden über Europa“ im Bremer Rathaus als Bürgervorschlag freundlich begrüßt.

Auch danke ich Herrn Ortsamtsleiter Werner Mühl noch heute herzlich für die Möglichkeit, am 25. Mai 2004 die „Bremer Idee“ im Bürgerhaus Vahr zu veranschaulichen mit ersten Vorlagen, auch mit dem Entwurf des Programms für die Bremer Aktionen für Kinder ( BAKI ) am 17. Juni 2004 und 18. Juni 2004:
Seite 98 aus UNSERE SCHULE  10Seite 99 aus UNSERE SCHULE  10

Am 21. April 2009 möchte ich im Bürgerhaus Vahr auch den BAKI-Brief vom 21. Juni 2004 für den scheidenden Bundespräsidenten Dr. h.c. Johannes Rau zeigen; den BAKI-Brief – den ich damals aus dem Ortsamt Vahr wieder abholen musste, weil er über Frau Staatssekretärin Dr. Kerstin Kießler in Berlin nicht weitergeleitet werden konnte wegen seiner Größe – habe ich
am 6. April 2009 anlässlich der Bürgeraktion zur Erinnerung an das 20-jährige Bestehen des „WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN“ auf dem Bremer Marktplatz gezeigt.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Die erste Bremerin, die sich mit den beiden OBAMA-BAKI fotografieren ließ:

Bilddokument vom 6. April 2009 aus Bremen zum Vergrößern anklicken:
Edith Hibbeler - die erste Bremerin mit den OBAMA-BAKI
Frau Edith Hibbeler ist „Vahraonin“, und sie war sofort bereit, mitzuhelfen, den BAKI-Stand vor dem Bremer Rathaus aufzubauen und sich mit den beiden Batteriesammelkisten, die Herr Präsident Barack Obama erhalten soll, fotografieren zu lassen. Danke, Edith Hibbeler, fürs Mithelfen !

Ich will gleich das Bild in das OBAMA-Büro mailen; ein weiterer und ausführlicherer Bericht von der Bürgeraktion zur Erinnerung an das 20-jährige Bestehen des „WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN“ soll folgen.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

DANKE, Google ! DANKE, Bremer Tageszeitungen !

DANKE, Google !aus BREMER NACHRICHTEN, Seite 16
( Hinweis: Diese beiden Dokumente lassen sich durch Anklicken vergrößern – auch die folgenden Dokumente ! )

Über das „Erscheinen“ der beiden „BAKI-Informationen“ am frühen Morgen des 6. April 2009 habe ich mich sehr gefreut ! – Noch kann ich nicht erkennen, ob auch heute die Sonne in Bremen so schön scheinen wird wie gestern – die „BAKI-Informationen“ von Google und aus dem Pressehaus Bremen scheinen mir schon jetzt heller zu sein als die Sonne in Bremen gestern. – Gleich will ich die Dinge ins Auto tragen, die ich mitnehmen werde zur BürgerAktion für Kinder ( BAKI ) auf den Bremer Marktplatz:

den WEGWEISER ZUR UMWELTERZIEHUNG IN BREMEN,
den „letzten“ BACO aus einer Bremer Schule,
die beiden OBAMA-BAKI mit GRÜNHOLD
OBAMA-BAKI mit GRÜNHOLD
den BREMER SCHULTISCH ZUR AGENDA 21,
den roten „Bremer Kinderstuhl“ ( s. Google )
und vielleicht auch die BAKI-Stellwand vom Bremer Platz der Schule

Übrigens:
Ein großer Batteriesammelcontainer mit BAKI-Kopf ( BACO ) steht immer noch im alten Schulgebäude Am Barkhof / Parkallee 39 in Bremen ( ganz in der Nähe des „Bremer Friedenstunnels“ ) – als „freier Mitarbeiter in der Universität Bremen“:
BACO im Schulgebäude Am Barkhof in Bremen

Danke !

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

1 2 3 4 5 8